Um die Energie eines Raumes, einer Wohnung oder eines Geschäftslokals „anzuheben“, wird je eine tachyonisierte Silizium-Kugel in die äußeren Eckpunkte gelegt (siehe Skizze). Diese vier Kugeln interagieren sofort nachdem sie platziert wurden und beleben den Raum mit subtiler Tachyonen-Energie.

Der Wirkungsradius beschränkt sich dabei nicht nur auf das Innere des Legemusters, sondern wirkt darüber hinaus. Angrenzende Räume werden durch dieses Legemuster ebenfalls positiv beeinflusst.



Harmonisierung von Erdstrahlen

Das Curry- und das Hartmann-Gitter, zwei dem erfahrenen Radiästheten bekannte Bezeichnungen für pathogene Störeinflüsse, werden durch das energetische Tachyonen-Feld harmonisiert, sodass Personen, die sich in einem solchen Raum aufhalten (oder schlafen), durch diese Strahlengitter nicht mehr gesundheitlich beeinflusst werden. Um die Wirkung zu steigern, kann eine tachyonisierte kristallene Silizium-Halbkugel im Kreuzungs-Mittelpunkt an die Decke geklebt werden. Diese Anordnung weist ein nicht zu unterschätzender Vorteil auf.

Sie können auch nur eine Kugel auf ihrem Nachtisch aufstellen: Ihr Wirkungsradius beträgt ungefähr 3 Meter.


> SILICA-Kugel * die verschiedenen Farbvarianten