Um über die ständigen Desinformationen, die Schädlichkeit von Elektro-Smog betreffen, nähere Details zu erhalten, haben wir uns im Jahre 2001 entschlossen, zwei international renommierte und unabhängige Fachlabors zu kontaktieren.

Während das Labor in Deutschland eine relativ unbekannte Technologie zur Analyse angewendet hatte, wurden im Englischen Labor Blutproben von Probanten untersucht. Im Juni 2004 haben wir ein weiteres Fachlabor kontaktiert, das für ihre Arbeiten nationale und internationale Auszeichnungen erhielt. Dieses Labor wendete für diese Studie das vom japanischen Wissenschaftler Masaru Emoto entwickelte Verfahren der Kristallfotografie an.




Alle Analysen beweisen eindrücklich, dass der von uns entwickelte GOLD CHIP in der Lage ist, die gesundheitsschädliche elektromagnetische Strahlung von Mobiltelefonen zu beeinflussen.


> E-Smog-Studie * Coghill Laboratories [2 911 KB]
> E-Smog-Studie * EWB Laboratories [2 899 KB]
> E-Smog-Studie * HAZ Laboratories [2 986 KB]


Weitere Studien, die mit dem GOLD CHIP durchgeführt wurden, haben wir auf der Homepage www.gold-chip.com publiziert. Klicken Sie kurz auf diesen Link, um direkt verbunden zu werden.